Melcher & Götz GmbH
Ihr Fassadenbauer in Gaggenau ...
Melcher & Götz GmbH
Ihr Fassadenbauer in Gaggenau ...
© Foto: Deutsche Umwelthilfe DUH
Foto: Deutsche Umwelthilfe DUH
© Foto: Deutsche Umwelthilfe DUH
Foto: Deutsche Umwelthilfe DUH

Naturdämmstoffe sind besser als ihr Ruf

Hintergrundpapier räumt mit Vorurteilen bei Holz, Flachs & Co auf

Das Hintergrundpapier "Naturdämmstoffe – Wider die falschen Mythen" soll zu mehr Transparenz und zur Versachlichung der Diskussion betragen und falsche Argumente gegen den Einsatz von natürlichen Dämmstoffen entkräften. Denn Holz, Flachs, Stroh und andere Naturfasern sind als Dämmstoffe bisher weitestgehend unbekannt und werden fälschlicherweise oft als ungeeignet eingestuft. Entgegen der Annahme einiger Hausbesitzer sind Naturdämmstoffe langlebig und besitzen eine gute Dämmwirkung. Während des Pflanzenwachstums entziehen sie der Atmosphäre CO2 und tragen damit sowohl bei ihrer Herstellung als auch während ihrer Verwendung als Dämmstoff zum Klimaschutz bei. Zudem verbrauchen sie in der Regel wenig Energie bei der Herstellung. Diese und andere positive Eigenschaften sind allerdings kaum bekannt.

Das Hintergrundpapier vergleicht beispielsweise die Dämmwirkung von Naturdämmstoffen mit der von konventionellen Dämmstoffen, beleuchtet Aspekte wie Brandschutz, Schallschutz, Schimmel- und Algenbildung und widmet sich auch der Beurteilung von Kriterien zu Ökologie und Nachhaltigkeit. Ebenso Thema sind der Energiebedarf bei der Dämmstoff-Herstellung , die Lebensdauer und natürlich die Kosten von Naturdämmstoffen. Hausbesitzer, die sich über eine Dämmung aus Naturdämmstoffen informieren möchten, finden das kostenlose Hintergrundpapier hier.



Quelle: Deutsche Umwelthilfe DUH / Energie-Fachberater.de
Mit freundlicher Genehmigung von Energie-Fachberater.de